3 Monate Fitchburg/MA

Fitchburg 09

Durchschnittliche Woche mitten in den 3 Monaten

Dienstag war dann wieder Schule - wir hatten 4 ganz normale Unterrichtsstunden und meine Verletzung vom Fußball am Freitag war auch auskuriert, sodass es wieder mal ein sehr ungewöhnlicher Schultag war. Es ist mit der Zeit etwas schwer sich zu motivieren, den Stoff der 8. Klasse in Mathe zu wiederholen, wenn man weiß, dass die Noten für einen selbst nicht einmal gelten. Ob die Noten des 2. Monats so gut wie die des ersten werden, weiß ich nicht, kann ich mir nicht vorstellen, ist mir aber auch gleichzeitig ziemlich egal. Ich werde wohl Bs und Cs bekommen und das als Austauschschüler, da kann ich mich nicht beschweren. Dienstag war nach der Schule kein Fußballtraining, da um 7 Uhr abends ein Spiel in Wachussett war. Es wurden die kältesten 90 Minuten, die ich jemals in einem Oktober erlebt habe: mittags waren es noch rund 15°, weshalb ich mit Pullover, T-Shirt, kurzer Hose und Trainingsanzug los gegangen bin. Nach kurzer Zeit war es auf dem Kunstrasenplatz in Wachussett stockfinster, die Flutlichter wurden angemacht und der kletschnasse Kunstrasenplatz hatte in der Halbzeit schon ein paar Eisflächen (-4°. Wir hatten zwar ein hervorragendes Spiel, dass wir anders als das Hinspiel (9:0) nur 3:0 verloren, aber ich hatte wenig Spaß. Gespielt habe ich nämlich nicht, mich aber unaufgefordert 90 Minuten lang "aufgewärmt". Im wahrsten Sinne des Wortes.

Mittwoch war in der Schule ein Mann aus Mississippi, ca. 30, der eine Rede gehalten hat. Die beiden gesamten ältesten Jahrgänge mussten sich im großen Auditorium versammeln und zuhören, wie der Mann erzählte, wie er gesehen hat, dass seine Mutter und sein Bruder erschossen wurden. Es war schon interessant, aber für viele Schüler nur eine Gelegenheit zu schlafen. Ich hörte interessiert zu und fand die ganze Geschichte etwas bedrückend. Den eigentlichen Zweck die Schüler zu motivieren wird der nette Herr trotzdem leider bei nur wenigen erfüllt haben können, was aber nicht seine Schuld war. Nach der Schule gab es ein sehr kurzes Fußballtraining (die Saison ist bald um und wir waren alle noch müde vom Spiel gestern wo wir nach der klirrenden Kälte erst um 10 zurück waren). 

Die Umbauarbeiten im Haus gehen auch gut voran. Jetzt ist das Arbeitszimmer dran, wo gerade Tapeten angeklebt und die Decke verziert wird. Am Ende kommt ein Laminatboden rein. Abschließend werden noch Küche und Esszimmer gemacht - Ziel ist, das Haus fertig zu haben, bevor ich gehe. Das sollte zu schaffen sein.

Donnerstag war die Schule mal wieder durchschnittlich, aber der Morgen davor war kalt. Unter -5° war es gewesen und das Auto gefroren, sodass es Probleme gab, es anzumachen. 

Dieses Mal gewappnet vor der Kälte gab es dann um 4 Uhr mittags im 2 STunden entfernten (damit weitestes Spiel) Milford eines der letzten Spiele der Saison (3 oder 4 sinds noch). Die Mannschaft hat dieses Jahr wenig Klasse hab ich mir sagen lassen und die Statistik gibt dem recht. 1 Sieg, 2 Unentschieden und 10 Niederlagen oder so. Wie auch immer in Milford habe ich nach 5:0-Rückstand mal wieder 20 Minuten spielen dürfen. Es war schon fast dunkel und hat geschneit. Trotz Angriffswellen habe ich 4-5 Bälle gehalten und nur ein Tor zugelassen. Da wir auch noch ein Tor geschossen haben war meine Bilanz nach dem Spiel dann ausgeglichen. ICh würde sagen mein bestes der 3 Spiele bisher. Nach dem Spiel gab es bei Wendys noch Burger für die ganze Mannschaft. Wir waren gegen 9 zurück - ich habe nicht mehr viel gemacht und mich nur noch etwas aufgewärmt mit einer warmen Dusche und bin dann schlafen gegangen. Gestern war dann endlich Wochenende. Nach der Schule fiel das Training ganz aus, sodass ich mit meinen Gastbrüdern Halo auf Xbox spielen konnte. Endstand war 13(Matt)-2(Tim)-0(ich) :-D

Abends sind wir zum Football-Spiel gegangen, wo Fitchburg 33-9 gegen Worcester-Burncoat (Burncoat = Brennmantel, toller Name) gewann. 

Nach dem Spiel bin ich ins Bett, habe noch gelesen und heute nach dem Aufstehen habe ich nach dem Spülen sofort mit dem Blog angefangen - jetzt bin ich endlich fertig und kann nacher noch ein weiteres Spiel beim Fußball von der Liste streichen, da wir um 5 in Lunenburg spielen. Dann sind es noch 3 Spiele - vielleicht gewinnen wir ja noch mal eins. 

Schöne Grüße nach Kleve und anderswo

Tobias

17.10.09 19:35

Letzte Einträge: Beginn der Endphase, Aus 3 Monaten werden 2 Wochen..., Langsam kann man die Tage zählen, 11 Wochen um - eine folgt , Absolute Endphase

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Powered by 20six / MyBlog
Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung