3 Monate Fitchburg/MA

Fitchburg 09

5 Freundschaftsspiele und langes Wochenende

Am Donnerstag hatte ich wieder einen gewöhnlichen Schultag, an dem auch nichts Außergewöhnliches passiert ist, da muss ich glaube ich jetzt nicht jeden einzelnen Tag beschreiben. Ist schon ein Unterschied zu deutschen Schulen trotzdem. Habe zum Beispiel noch keinen (der noch so dick, dumm, seltsam oder einfach nur komisch war) gesehen, der hier gehänselt oder sogar verprügelt wurde. Hätte ich mir von dem, was man im Fernsehen sieht, durchaus anders vorgestellt. Jetzt fällt mir gerade auch etwas Außergewöhnliches zum Schultag am Donnerstag ein. Ich musste zum Sportdirektor der Schule, um mich für die Fußballmannschaft registrieren zu lassen und eine Ausnahmegenehmigung zu bekommen. Dafür musste ich aber erst einen Brief an den Sportverband von Massachusetts schreiben.. Alles etwas sehr offiziell hier, aber im Groben machen die Regeln finde ich Sinn. Naja das Spiel an sich ist schnell erzählt, ich saß bei brütender Hitze in Jeans die ganzen 80 (nicht 90) Minuten auf der Bank und sah mit an wie die total neu formierte Mannschaft unglücklich (und das will bei dem Ergebnis was heißen) mit 4:0 verlor. Aber das Ergebnis war wohl eh zweitrangig, dnen nach dem Spiel war keiner wirklich unzufrieden.

Gestern also am Freitag der letzte Schultag vor dem langen Wochenende und auch gestern wurde ich 2 mal ins Sportbüro der Schule beordert. Das 1. Mal musste ich dem netten (aber etwas langsam arbeitenden) Herrn mitteilen, dass ich den Brief an den Verband nicht geschrieben habe, dann habe ich ihn in Microsoft Office gemacht, als ich der Zweitschnellste (nach meinem Gastbruder) war, der fertig wurde. Danach habe ich den Brief schnell rübergebracht. Man darf hier aber den Klassenraum nur verlassen, wenn man sich in die Liste mit Uhrzeit, Namen, Abwesenheitsziel und -Zweck einträgt oder ein gelbes Formular vom Lehrer ausgefüllt bekommt. Schon verrückt. 

Nach der Schule hatte ich dann wieder Fußball, wobei das wohl mein bestes Training bis dahin war. Ich war auch der Einzige Torwart, der trainiert hat, da Brian (der Donnerstag beim Freundschaftsspiel gespielt hatte und sich schonen wollte, wegen des Knies) immer noch nicht recht fit war. Um halb 6 hatte ich dann vermeintlich Wochenende. Dann erfuhr ich, dass ich nicht bis 7, wie ich gehofft hatte, sondern bis 5:45 schlafen konnte, da heute morgen ein Fußballturnier in einer Stadt rund 50 Minuten entfernt von Fitchburg anstand. Heute morgen war ich dann kurz davor einfach liegenzubleiben, aber um 5:55 habe ich mich dann rausgequält, war aber zu langsam fürs Frühstück (mein Gastvater hatte aber auch noch nichts gehabt) sodass wir bei Dunkin Donuts das erste Mal wirkliches FastFood gekauft haben seit ich hier bin. Aber das war nicht so tragisch. An der Schule stand schon die verschlafene Mannschaft und dann sind wir mit dem Bus zur Schule 50 Minuten entfernt von Fitchburg gefahren. Das erste Spiel war nicht wirklich viel sehenswerter als das am Donnerstag, wobei Donnerstag schon ordentliche Ansätze zu sehen waren und die Mannschaft meiner Meinung nach weit mehr Potential hat, als einige deutsche Jugendteams. Jedenfalls gab es wieder ein 4:0, wobei die Schiedsrichter einen wahrhaftigen Lehrling dabeihatten, der allerdings das Spiel geleitet hat. Er wusste wirklich nicht, was Abseits war und musste sich ständig erkundigen, was er tun musste. Mit einem richtigen Schiri wäre es vielleicht 3:2 für die Anderen ausgegangen. Das 2. Spiel nur 10 Minuten später (es wurden 2x20 Minuten gespielt) haben wir dann nach Rückstand 2:1 gewonnen. "Wir" ist gut, ich musste wieder die ganze Zeit in Jeans dasitzen und mit 1-2 Verletzten zugucken. Dienstag wird wohl entschieden, ob ich spielen darf. Das 3. Spiel endete nach erneutem Rückstand 1:1. Die Jungs waren mittlerweile total platt und krochen nach 120 Minuten Spielzeit (80 sind normal) mit nur 10-minütigen Pausen nach dem 3. Spiel auf dem Zahnfleisch. Dann gab es 1 Stunde Pause bevor das letzte Spiel wegen einem unberechtigten Elfmeter 3:1 anstatt 2:1 verloren ging. Alles in allem waren alle sehr zufrieden, da die Mannschaft große spielerische Verluste zu verzeichnen hatte, im Sommer und immer noch mithalten kann. Um 14:30 waren wir wieder zuhause, wo ich dann bis 16:22 eingeschlafen bin. Dann habe ich eine halbe Stunde telefoniert, bevor es dann Abendessen gab. Spaghetti und Salat halte ich wieder einmal für gar nicht so ungesund. Nach dem Essen habe ich die von manchen gewünschten Fotos vom Garten gemacht. Wir haben noch ein Eis gekauft, Fernsehen geguckt und sind dann schlafen gegangen, bzw. Blog schreiben in meinem Fall.

 Schöne Grüße nach Deutschland

 

Tobias

 

Bilder kommen morgen!

6.9.09 04:28

Letzte Einträge: Durchschnittliche Woche mitten in den 3 Monaten, Beginn der Endphase, Aus 3 Monaten werden 2 Wochen..., Langsam kann man die Tage zählen, 11 Wochen um - eine folgt , Absolute Endphase

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Powered by 20six / MyBlog
Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung